Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Die Steinflut

272 Min.. Lesung
Verkaufsrang52inSale
HörbuchCD
272 Min.
Schweizerdeutsch
Am 9. September 1881 in einem kleinen Dorf hoch oben in den Schweizer Bergen: die kleine Katharina wird zusammen mit ihrem jüngeren Bruder zur Großmutter geschickt. Dort soll sie die nächsten Tage verbringen, bis die Mutter ihr sechstes Kind zur Welt gebracht hat. Katharina könnte froh sein, daß sie weg darf, doch die Mutter sieht krank aus, und dem Mädchen bleibt nicht verborgen,...mehr
CHF9.90
Versand innert 1-2 Werktagen

Produktinformationen

InhaltAm 9. September 1881 in einem kleinen Dorf hoch oben in den Schweizer Bergen: die kleine Katharina wird zusammen mit ihrem jüngeren Bruder zur Großmutter geschickt. Dort soll sie die nächsten Tage verbringen, bis die Mutter ihr sechstes Kind zur Welt gebracht hat. Katharina könnte froh sein, daß sie weg darf, doch die Mutter sieht krank aus, und dem Mädchen bleibt nicht verborgen, daß die Nachbarn und Gäste in der Wirtschaft ihrer Eltern merkwürdig unruhig sind. Seit Tagen regnet es und nicht nur das Wetter sorgt im Dorf für gedrückte Stimmung. Von einem Hang sind einige Tannen ins Tal hinabgestürzt, und irgend etwas braut sich zusammen. Aber was? Soll man sich wegen ein paar Tannen und Steinschlägen aufregen und allen Ernstes die Fabrik am Ort schließen? 150 Männer sind dort mit dem Abbau von Schiefer beschäftigt . . .
In Franz Höhlers Novelle, mit der er eine große Tradition der Schweizer Literatur fortführt und neu belebt, hört man die Ofen vor sich hinsummen, die Holztreppen knarren, und den Geruch des Schnapses, den die Männer trinken, steigt einem in die Nase. Hohler liebt das karge und elementare Leben der Menschen dort. Und natürlich haben alle nur gute Gründe, ihr Leben, so wie sie es kennen, weiterführen zu wollen. Warum aber fällt es so außerordentlich schwer, diesen guten Gründen wenigsten ein einziges Mal zu mißtrauen?
ZusammenfassungIm Mittelpunkt von Franz Hohlers Novelle »Die Steinflut« steht ein historisches Ereignis, welches sich 2006 zum 125. Mal jährt: Der Elmer Bergsturz vom 11. September 1881.
Details
ISBN/GTIN978-3-939461-19-7
Weitere ISBN/GTIN2251025442230
ProduktartHörbuch
EinbandartCD
Erscheinungsjahr1998
SpracheSchweizerdeutsch
Dauer272 Min.
Artikel-Nr.3581342
Rubriken
KategorieSale

Kritiken und Kommentare

Kritik"Eine kleine meisterhafte Erzählung."Süddeutsche Zeitung

Über den Autor

Franz Hohler, geboren am 1.3. 1943 in Biel (Schweiz), wuchs auf in Olten, machte 1963 in Aarau das Abitur und begann in Zürich, Germanistik und Romanistik zu studieren. Der Erfolg seines ersten Soloprogramms "pizzicato" veranlaßte ihn, sein Studium nach fünf Semestern abzubrechen. Mit verschiedenen Ein-Mann-Programmen gastierte er in vielen Ländern West- und Osteuropas, in Kanada, Marokko, Tunesien u.a.. Franz Hohler lebt als Kabarettist und Schriftsteller in Zürich. Seine Gedicht, Theaterstücke und Erzählungen wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. 2002 erhielt er den Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor, 2005 den Kunstpreis der Stadt Zürich, 2013 den Solothurner Literaturpreis und im Jahr 2014 den Johann-Peter-Hebel-Preis.
Weitere Bücher von
Hohler, Franz
Sommergelächter
Das Päckchen
Am liebsten aß der Hamster Hugo Spaghetti mit Tomatensugo
Es war einmal ein Igel
Es klopft
Die Steinflut

Zuletzt von mir angeschaut