Merkliste
Die Merkliste ist leer.
spiegel1

Vom Ei bis zum Apfel

Verkaufsrang30556inRomane (HC)
BuchPaperback
284 Seiten
Deutsch
Andere Ausgaben und Formate:
BuchPaperback
BuchGebunden
BuchPaperback
CHF23.90
BuchGebunden
CHF33.90
eBookEPUBDRM AdobeElectronic Book
CHF12.90
Die Ausbildung verschlägt die Kunstturnerin Paloma auf die Sports Islands, wo sie sich hoffnungslos in den Fußballer Pablo verliebt. Sehr zum Missfallen ihrer ehrgeizigen Mama, einer Sportlehrerin. Immerhin ist der junge Mann für seine Affären berüchtigt. Wie Paloma letztlich also den Laufpass bekommt, gilt ihr ausschließliches Interesse wieder dem Turnen, verlangt es die Spanierin danach, mit dem Challenger Pablos neuer Flamme,...mehr
CHF23.90
in 1-2 Wochen versandbereit

Produktinformationen

InhaltDie Ausbildung verschlägt die Kunstturnerin Paloma auf die Sports Islands, wo sie sich hoffnungslos in den Fußballer Pablo verliebt. Sehr zum Missfallen ihrer ehrgeizigen Mama, einer Sportlehrerin. Immerhin ist der junge Mann für seine Affären berüchtigt. Wie Paloma letztlich also den Laufpass bekommt, gilt ihr ausschließliches Interesse wieder dem Turnen, verlangt es die Spanierin danach, mit dem Challenger Pablos neuer Flamme, der Erzrivalin Vanessa, bei den Meisterschaften die Schau zu stehlen. Am Talent sollte es nicht scheitern, die Amerikanerin vom Thron zu stoßen, seinem Schicksal vermag freilich seit alters niemand zu entrinnen. - Auch wenn die Geschichte über das innige Verhältnis zwischen Mutter und Tochter durch die Tragik des Unglücks aufwühlt, verstört, dem Leser ans Herz rührt, bleibt die sportliche Fairness selbst in einer Welt des gnadenlosen ökonomischen Diktats nicht auf der Strecke. Und solange die Menschlichkeit siegt, kann es so verkehrt beileibe nicht sein, nach den Sternen zu greifen.
Details
ISBN/GTIN978-3-7345-0976-6
ProduktartBuch
EinbandartPaperback
Verlag
Erscheinungsjahr2016
Erscheinungsdatum15.02.2016
Seiten284 Seiten
SpracheDeutsch
MasseBreite 149 mm, Höhe 213 mm, Dicke 22 mm
Gewicht409 g
Artikel-Nr.22285895
Rubriken
KategorieRomane (HC)

Über den Autor

Gerold Kölle alias Collin Coel, aufgewachsen in Tirol und wohnhaft in Wien, sieht sich als Vertreter der wissenschaftlichen Belletristik, die eigens dafür erarbeiteten Fachbüchern geschuldet ist. Zwar wäre sein Platz mit einer Ausbildung als Wirtschaftsingenieur des Maschinenbaus und einer Weiterbildung als Betriebswirt für gewöhnlich unstreitig in der Wirtschaft oder der Wissenschaft, die planvolle Hetze aber, die die Linken und Konservativen des Landes gegen ihn betrieben, zwang ihn, sein Glück als Mann der Feder zu versuchen, kurzum mit der Kunst der Kungelei von Richtern und Staatsanwälten und dem Schweigekartell der Medien Paroli zu bieten. 11 Drehbücher, 11 Fachbücher, 2 Novellen, 11 Romane und 3 Theaterstücke wollen aus der Versenkung auftauchen und im Rampenlicht stehen. Zumindest wäre es der Wunsch des Autors, dass die Lektüre ein lebhaftes Echo findet und sich nicht bloß dem geduldigen Leser erschließt.

Zuletzt von mir angeschaut