Merkliste
Die Merkliste ist leer.

No Billag?

Die Gründe und die Folgen
Verkaufsrang2300inSchweizer Geschichte
BuchGebunden
176 Seiten
Deutsch
Andere Ausgaben und Formate:
BuchGebunden
CHF12.00
eBookPDFWasserzeichenElectronic Book
CHF12.90
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF12.90
Während Jahrzehnten bekämpfte Roger Schawinski das SRG-Monopol und kritisierte zugleich das SRG-Management in aller Schärfe. Die Existenz der SRG aber stellte er nie infrage. Er war und ist der festen Überzeugung, dass die Schweiz, genau wie alle anderen rechtsstaatlichen Länder, ein duales System mit öffentlich- rechtlichen und privaten Radio- und TV-Stationen braucht. Als Pionier der privaten Schweizer Medienlandschaft,...mehr
CHF12.00
Versand innert 1-2 Tagen
AnzahlVerfügbar in
5
Luzern
Mehr

Produktinformationen

KlappentextWährend Jahrzehnten bekämpfte Roger Schawinski das SRG-Monopol und kritisierte zugleich das SRG-Management in aller Schärfe. Die Existenz der SRG aber stellte er nie infrage. Er war und ist der festen Überzeugung, dass die Schweiz, genau wie alle anderen rechtsstaatlichen Länder, ein duales System mit öffentlich- rechtlichen und privaten Radio- und TV-Stationen braucht. Als Pionier der privaten Schweizer Medienlandschaft, der mit seinen Sendern das SRG-Monopol als Erster herausgefordert hat, entschloss er sich, in der aktuell aussergewöhnlichen Situation das vorliegende Buch zu schreiben. Dank seinen langjährigen Erfahrungen bei Radio und Fernsehen sowie als SRG-Mitarbeiter und ehemaliger Geschäftsführer von Sat. 1 in Berlin kann er Befürwortern wie auch Gegnern der No-Billag-Initiative die Informationen liefern, mit denen sie sich eine eigene, fundierte Meinung bilden können. Zudem zeigt er detailliert auf, welche Folgen eine Annahme der Initiative am 4. März 2018 hätte und wie dies die Schweiz nachhaltig verändern würde.
Zusatztext»Eines ist sicher: Das Buch ?No Billag?? wird den Abstimmungskampf beleben und hohe Wellen schlagen.«
Details
ISBN/GTIN978-3-03763-094-5
ProduktartBuch
EinbandartGebunden
Erscheinungsjahr2018
Seiten176 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.29717595
Rubriken

Kritiken und Kommentare

Vorwort»No Billag kann die Schweiz stärker verändern als jede andere Abstimmung seit Generationen. Ein Ja zu dieser Initiative würde die Medienlandschaft in so gewaltigem Ausmass umpflügen, dass die Folgen noch nicht einmal in Umrissen erkennbar sind. Das Ende des mehrheitlich mit Gebühren alimentierten Radio- und TV-Systems wäre in Europa ohne Beispiel. Kein anderes Land hat sich entschieden,...mehr
Kritik"Roger Schawinskis Buch dürfte den Abstimmungskampf beleben - der Urnengang findet am 4. März statt."
Aargauer Zeitung
Aargauer Zeitung
"Eines ist sicher: Das Buch 'No Billag?' wird den Abstimmungskampf beleben und hohe Wellen schlagen."
Blick

Über den Autor

Roger Schawinski, geb. 1945, doktorierte an der HSG in Ökonomie und arbeitete danach für das Schweizer Fernsehen, wo er den »Kassensturz« entwickelte. 1977 wurde er Chefredaktor der Tageszeitung »Tat«, gründete zwei Jahre später Radio 24, den ersten privaten Radiosender der Schweiz, und lancierte 1994 mit Telezüri den ersten Schweizer Privat-TV-Sender. 1998 startete er mit Tele 24 das erste nationale Privatfernsehen und verkaufte sein Unternehmen drei Jahre später. 2003 wurde er Geschäftsführer von Sat. 1, lancierte 2008 Radio 1 und übernahm später den Jugendsender Planet 105. 2016 wurde ihm von der Uni Freiburg die Ehrendoktorwürde verliehen. Roger Schawinski lebt in Zürich.
Weitere Bücher von
Schawinski, Roger
Verschwörung!
No Billag?
Ich bin der Allergrösste
Wer bin ich?
Die TV-Falle
Die TV-Falle

Zuletzt von mir angeschaut