Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Solothurn streut Asche

Verkaufsrang10inSchweizer
TaschenbuchPaperback
352 Seiten
Deutsch
2017
Andere Ausgaben und Formate:
TaschenbuchPaperback
CHF18.90
eBookEPUBDRM AdobeElectronic Book
CHF12.25
Eine Ordensschwester wird mit einem Aschenkreuz auf der Stirn tot in der Solothurner Einsiedelei aufgefunden. Die Spur führt die Ermittler zu einer obskuren katholischen Gemeinschaft, die Beziehungen zu rechtsextremen Kreisen pflegt. Kantonspolizist Dominik Dornach und Staatsanwältin Angela Casagrande versuchen die Fäden zu entwirren - und kommen dabei einem mörderischen Komplott auf die Spur . . .

Produktinformationen

InhaltEine Ordensschwester wird mit einem Aschenkreuz auf der Stirn tot in der Solothurner Einsiedelei aufgefunden. Die Spur führt die Ermittler zu einer obskuren katholischen Gemeinschaft, die Beziehungen zu rechtsextremen Kreisen pflegt. Kantonspolizist Dominik Dornach und Staatsanwältin Angela Casagrande versuchen die Fäden zu entwirren - und kommen dabei einem mörderischen Komplott auf die Spur . . .
Details
ISBN/GTIN978-3-7408-0050-5
ProduktartTaschenbuch
EinbandartPaperback
Verlag
Erscheinungsjahr2017
Seiten352 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.23033567
Rubriken
KategorieSchweizer

Kritiken und Kommentare

Leseprobe"Das Aschenkreuz wird am Aschermittwoch den Gläubigen auf die Stirn gezeichnet. Damit sollen die Sünder nach den Ausschweifungen der Fasnacht an ihre Vergänglichkeit erinnert werden und Busse tun. Aus Asche geboren, werden sie im Sterben wieder zu Asche."
"Amen", sagte Dr. Schmetzer.

Über den Autor

Christof Gasser, geboren 1960, arbeitete in leitender Funktion in der Uhrenindustrie und als Betriebsleiter in Asien. Heute ist er als Autor tätig, unterrichtet als Dozent an der Fachhochschule Nordwestschweiz und lebt mit seiner Frau in der Nähe von Solothurn.
Weitere Artikel von
Gasser, Christof
Solothurn spielt mit dem Feuer
Schwarzbubenland
Solothurn trägt Schwarz
Solothurn streut Asche
Solothurn spielt mit dem Feuer
Schwarzbubenland

Zuletzt von mir angeschaut