Merkliste
Die Merkliste ist leer.
Verkaufsrang1655inRomane (TB)
TaschenbuchPaperback
480 Seiten
Deutsch
Andere Ausgaben und Formate:
BuchGebunden
CHF30.90
TaschenbuchPaperback
CHF18.90
HörbuchCD
CHF26.90
HörbuchCD
CHF41.50
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF11.00
"Er aß und trank, bürstete seine Kleider ab, leerte den Sand aus seinen Taschen und überprüfte noch einmal die Innentasche des Blazers. Er wusch sich unter dem Tisch die Hände mit ein wenig Trinkwasser, goss den Rest über seine geplagten Füße und schaute die Straße entlang. Sandfarbene Kinder spielten mit einem sandfarbenen Fußball zwischen sandfarbenen Hütten. Dreck und zerlumpte Gestalten, und ihm fiel ein,...mehr
CHF18.90
in 1-2 Werktagen versandbereit
AnzahlVerfügbar in
1
Zürich
Mehr

Produktinformationen

Inhalt"Er aß und trank, bürstete seine Kleider ab, leerte den Sand aus seinen Taschen und überprüfte noch einmal die Innentasche des Blazers. Er wusch sich unter dem Tisch die Hände mit ein wenig Trinkwasser, goss den Rest über seine geplagten Füße und schaute die Straße entlang. Sandfarbene Kinder spielten mit einem sandfarbenen Fußball zwischen sandfarbenen Hütten. Dreck und zerlumpte Gestalten, und ihm fiel ein, wie gefährlich es im Grunde war, eine weiße, blonde, ortsunkundige Frau in einem Auto hierherzubestellen."
ZusatztextIn «Sand» sieht man, was für ein großartiger, lapidar-berührender Autor er ist. Es ist ein lächelnder, freundlicher, sehr sympathischer Nihilismus, der aus seinen Sätzen spricht.
Details
ISBN/GTIN978-3-499-25864-0
ProduktartTaschenbuch
EinbandartPaperback
Erscheinungsjahr2013
Erscheinungsdatum02.05.2013
Auflage9. A.
Seiten480 Seiten
SpracheDeutsch
MasseBreite 127 mm, Höhe 190 mm, Dicke 27 mm
Gewicht357 g
Artikel-Nr.16611738
Rubriken
KategorieRomane (TB)

Kritiken und Kommentare

KritikEbenso rätselhaft wie bewegend. Die ZEIT
LadenbeschreibungWährend in München Palästinenser des «Schwarzen September» das Olympische Dorf überfallen, geschehen in der Sahara mysteriöse Dinge. In einer Hippie-Kommune werden vier Menschen ermordet, ein Geldkoffer verschwindet, und ein unterbelichteter Kommissar versucht sich an der Aufklärung des Falles. Ein verwirrter Atomspion, eine platinblonde Amerikanerin, ein Mann ohne Gedächtnis ? Nordafrika 1972. Ein mitreißender Agententhriller ?...mehr

Über den Autor

Herrndorf, Wolfgang
Wolfgang Herrndorf, 1965 in Hamburg geboren und 2013 in Berlin gestorben, hat ursprünglich Malerei studiert. 2002 erschien sein Debütroman «In Plüschgewittern», 2007 der Erzählband «Diesseits des Van-Allen-Gürtels». Es folgten die Romane «Tschick» (2010), mittlerweile in sechsunddreißig Sprachen übersetzt, «Sand» (2011), ausgezeichnet mit dem Preis der Leipziger Buchmesse, sowie posthum das Tagebuch «Arbeit und Struktur» (2013) und der unvollendete Roman «Bilder deiner großen Liebe» (2014).
Sand

Zuletzt von mir angeschaut