Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Das Schönste, was ich sah

Roman. Taschenbuch
Verkaufsrang151inRomane
TaschenbuchPaperback
416 Seiten
Deutsch
2016
Andere Ausgaben und Formate:
BuchGebunden
CHF23.90
TaschenbuchPaperback
CHF14.90
HörbuchNon-Book
CHF19.90
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF11.60
Giovanni Segantinis große Liebe
Als Giovanni Segantini sich 1875 siebzehnjährig an der Akademie Brera einschreibt, hat er eine albtraumhafte Kindheit und Jugend hinter sich. Früh verwaist, lebt er erst bei der ungeliebten Halbschwester; später landet er in einer Besserungsanstalt, wo ein Geistlicher sein zeichnerisches Talent entdeckt. Auf der Akademie freundet er sich mit Carlo Bugatti an, einem reichen Mailänder Bürgersohn.
...mehr

Produktinformationen

InhaltGiovanni Segantinis große Liebe
Als Giovanni Segantini sich 1875 siebzehnjährig an der Akademie Brera einschreibt, hat er eine albtraumhafte Kindheit und Jugend hinter sich. Früh verwaist, lebt er erst bei der ungeliebten Halbschwester; später landet er in einer Besserungsanstalt, wo ein Geistlicher sein zeichnerisches Talent entdeckt. Auf der Akademie freundet er sich mit Carlo Bugatti an, einem reichen Mailänder Bürgersohn. Carlos schöne, verwöhnte Schwester Luigia verliebt sich in den scheuen Giovanni, der in der Akademie einen Preis nach dem anderen bekommt. Der Maler und Luigia werden ein Paar und haben zusammen vier Kinder. Es ist ein turbulentes Leben, aber Luigias Hingabe und Verständnis für Giovannis unkonventionelle Lebensweise und seine unerschütterliche Liebe zu ihr wappnen sie gegen alle Widrigkeiten.
Zusatztext»Tiefgründig schön.«
Dolomiten Tagblatt der Südtiroler 18.06.2016
ZusammenfassungEin bewegendes Künstlerleben, eine ungewöhnliche Liebe
Details
ISBN/GTIN978-3-423-21272-4
ProduktartTaschenbuch
EinbandartPaperback
Verlag
Erscheinungsjahr2016
Auflage13. A.
Seiten416 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.9558223
Rubriken
KategorieRomane

Kritiken und Kommentare

Kritik"Dieses Buch ist tatsächlich 'Das Schönste, was ich sah'!
Denn Asta Scheib nimmt Sie mit zu den malerischsten Plätzen in Norditalien und Graubünden. Ein absolut malerisches Werk, dass Sie nicht so schnell loslassen wird." - Sina Tschirky, Bücher Balmer EKZ Zugerland

Über den Autor

Asta Scheib, geboren 1939 in Bergneustadt, ist Journalistin und Schriftstellerin und lebt in München. Sie arbeitete als Redakteurin bei verschiedenen Frauenzeitschriften und schrieb Drehbücher für das Fernsehen. Ihre literarische Tätigkeit begann sie mit Kurzgeschichten. 1974 verfilmte Rainer Werner Fassbinder ihre Erzählung "Angst vor der Angst". Großen Erfolg hatte Asta Scheib außerdem mit ihrem Roman "Kinder des Ungehorsams", in dem sie die Geschichte der Katharina von Bora, der Ehefrau Martin Luthers, darstellte. 2003 erhielt sie vom Freistaat Bayern die "Pro-Meritis-Auszeichnung" für besondere Verdienste in Wissenschaft und Kunst.
Weitere Artikel von
Scheib, Asta
Das Schönste, was ich sah
Sturm in den Himmel
Kinder des Ungehorsams
Eine Zierde in ihrem Hause
Sonntag in meinem Herzen
Das stille Kind

Zuletzt von mir angeschaut