Merkliste
Die Merkliste ist leer.
spiegel1

Die Welt voller Wunder

Roman
Verkaufsrang10907inRomane (TB)
TaschenbuchPaperback
368 Seiten
Deutsch
DTV2017
Andere Ausgaben und Formate:
TaschenbuchPaperback
CHF18.90
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF12.00
Der lang verschollene letzte Roman der Nobelpreisträgerin
Dass Rann Colfax etwas Besonderes ist, merken seine Eltern schon kurz nach seiner Geburt: Er ist hochbegabt - und wächst deshalb ohne Freunde auf. Sein Vater beschließt, mit Rann um die Welt zu reisen, damit er neue Eindrücke gewinnt und seinen Horizont erweitern kann. Doch noch bevor die Reise stattfindet, stirbt der Vater ? und Rann muss sich allein aufmachen in die weite Welt,
...mehr
CHF18.90
Versand innert 2-3 Werktagen
AnzahlVerfügbar in
1
Zug
Mehr

Produktinformationen

InhaltDer lang verschollene letzte Roman der Nobelpreisträgerin
Dass Rann Colfax etwas Besonderes ist, merken seine Eltern schon kurz nach seiner Geburt: Er ist hochbegabt - und wächst deshalb ohne Freunde auf. Sein Vater beschließt, mit Rann um die Welt zu reisen, damit er neue Eindrücke gewinnt und seinen Horizont erweitern kann. Doch noch bevor die Reise stattfindet, stirbt der Vater ? und Rann muss sich allein aufmachen in die weite Welt, wo er die Unwägbarkeiten des Lebens kennenlernt und schließlich auch die Liebe.
Zusatztext»Schöne Altersprosa.«
Senioren Zeitschrift April-Juni 2016
Zusammenfassung"Zu schön, um wahr zu sein." Harald Eggebrecht in 'Süddeutsche Zeitung'
Details
ISBN/GTIN978-3-423-14603-6
ProduktartTaschenbuch
EinbandartPaperback
Verlag
Erscheinungsjahr2017
Erscheinungsdatum10.11.2017
Seiten368 Seiten
SpracheDeutsch
MasseBreite 124 mm, Höhe 192 mm, Dicke 20 mm
Gewicht303 g
Artikel-Nr.25918812
Rubriken
KategorieRomane (TB)

Kritiken und Kommentare

Kritik"Ein schöner und lesenswerter Literatur-Fund."
Frank Dietschreit, RBB Kulturradio 20.11.2015

Über den Autor

Buck, Pearl S.
Pearl S. (= Sydenstricker) Buck, geboren 1892 in Hillsboro, West Virginia, lebte als Tochter eines Missionars die meiste Zeit in China, studierte aber in den USA. Sie war verheiratet mit dem Missionar J.L. Buck und von 1922 bis 1932 Professorin für englische Literatur in Nanking. Nach der Scheidung kehrte sie nach Amerika zurück und heiratete später ihren Verleger Richard J. Walsh, mit dem sie in Pennsylvania lebte. Für ihren Roman 'Die gute Erde' erhielt sie 1932 den Pulitzerpreis und 1938 den Literatur-Nobelpreis.
Mümmler, Britta
Die Übersetzerin Britta Mümmler lebt und arbeitet in München. Sie überträgt die Texte berühmter Autoren, wie z. B. bei dtv die beliebte Vampir-Reihe von Charlaine Harris, aber auch klassische Werke von Charles Dickens und C. S. Forester.

Zuletzt von mir angeschaut