Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Treibsand

Was es heißt, ein Mensch zu sein
Verkaufsrang35inBiografien
TaschenbuchPaperback
384 Seiten
Deutsch
2017
Andere Ausgaben und Formate:
BuchGebunden
CHF37.90
TaschenbuchPaperback
CHF18.90
HörbuchCD
CHF39.90
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF15.45
Henning Mankells persönlichstes Buch
Ein Buch, das Mut macht zum Leben: Im Angesicht seiner Krebserkrankung schlägt Henning Mankell den Bogen von seiner Kindheit bis heute. Er spricht über Menschen und Ereignisse, die von entscheidender Bedeutung für ihn waren, und große Themen wie Zeit und Tod, Hoffnung und Angst, Politik und Verantwortung.

Produktinformationen

InhaltHenning Mankells persönlichstes Buch
Ein Buch, das Mut macht zum Leben: Im Angesicht seiner Krebserkrankung schlägt Henning Mankell den Bogen von seiner Kindheit bis heute. Er spricht über Menschen und Ereignisse, die von entscheidender Bedeutung für ihn waren, und große Themen wie Zeit und Tod, Hoffnung und Angst, Politik und Verantwortung.
Zusatztext»Ergreifend und klug!«
Freundin 04.10.2017
ZusammenfassungAngesichts seiner Krebserkrankung erinnert Henning Mankell sich an Szenen seines Lebens und gelangt darüber zu den großen Fragen des Menschseins. Jetzt im Taschenbuch!
Details
ISBN/GTIN978-3-423-21693-7
ProduktartTaschenbuch
EinbandartPaperback
Verlag
Erscheinungsjahr2017
Seiten384 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.24477531
Rubriken
KategorieBiografien

Kritiken und Kommentare

Kritik"Ergreifend und klug!"
Freundin 04.10.2017

Schlagworte

Über den Autor

Henning Mankell, 1948 als Sohn eines Richters in Stockholm geboren, wuchs in Härjedalen auf. Als 17-jähriger begann er am renommierten Riks-Theater in Stockholm das Regiehandwerk zu lernen. 1972 unternahm er seine erste Afrikareise. Sieben Jahre später erschien sein erster Roman "Das Gefangenenlager, das verschwand". In den kommenden Jahren arbeitete er als Autor, Regisseur und Intendant an verschiedenen schwedischen Theatern. 1985 wurde Henning Mankell eingeladen, beim Aufbau eines Theaters in Maputo, Mosambik, zu helfen. Er begann zwischen den Kontinenten zu pendeln und entschied sich schließlich, überwiegend in Afrika zu leben. Dort ist auch der größte Teil der Wallander-Serie entstanden. Außerdem schrieb Henning Mankell Jugendbücher, von denen mehrere auch in Deutschland ausgezeichnet wurden. 2009 erhielt er den Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis. Henning Mankell verstarb im Oktober 2015.
Weitere Bücher von
Mankell, Henning
Der Sprengmeister
Der Chronist der Winde
Die schwedischen Gummistiefel
Die italienischen Schuhe
Treibsand
Wallanders erster Fall

Andere Kunden hat auch interessiert

Einkaufstasche Haus
Meine geniale Freundin
Im Meer schwimmen Krokodile -
Schlaufentasche
Zaïda
Madame le Commissaire und das geheimnisvolle Bild

Zuletzt von mir angeschaut