Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Im Schatten des Schleiers

Mein Kampf für ein Leben in Freiheit. Wie ich Folter und Verfolgung im Iran entkam
Verkaufsrang5inBiografien
TaschenbuchPaperback
400 Seiten
Deutsch
Andere Ausgaben und Formate:
TaschenbuchPaperback
CHF14.90
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF11.60
Schon früh lernt das Mädchen Maryam die Brutalität des iranischen Regimes kennen. Ihre schwangere Tante wird von der Miliz misshandelt, ihr Bruder verhaftet, sie selbst verhört. Wie alle Frauen muss auch Maryam Kopftuch tragen und wird als Mensch zweiter Klasse behandelt. Doch sie rebelliert gegen die strengen Regeln. Als sie älter wird, eröffnet sie einen Schönheitssalon, ein Ort weiblicher Freiheit....mehr

Produktinformationen

InhaltSchon früh lernt das Mädchen Maryam die Brutalität des iranischen Regimes kennen. Ihre schwangere Tante wird von der Miliz misshandelt, ihr Bruder verhaftet, sie selbst verhört. Wie alle Frauen muss auch Maryam Kopftuch tragen und wird als Mensch zweiter Klasse behandelt. Doch sie rebelliert gegen die strengen Regeln. Als sie älter wird, eröffnet sie einen Schönheitssalon, ein Ort weiblicher Freiheit. Hier kommt sie in Kontakt zum Christentum - und konvertiert schließlich. Doch der "Abfall vom Islam" bleibt nicht folgenlos, Maryam wird inhaftiert, gefoltert. Dann - nach Monaten des Martyriums - kann sie fliehen ...
Zusatztext"In ihrem Buch erzählt [Maryam Heidari Ahwazi] die bewegende Geschichte ihres Kampfes um Freiheit." Taschenbuch-Magazin
Details
ISBN/GTIN978-3-404-61032-7
ProduktartTaschenbuch
EinbandartPaperback
Erscheinungsjahr2019
Erscheinungsdatum31.01.2019
Seiten400 Seiten
SpracheDeutsch
MasseBreite 126 mm, Höhe 187 mm, Dicke 35 mm
Gewicht376 g
Artikel-Nr.32471829
Rubriken
KategorieBiografien

Kritiken und Kommentare

Prolog
Die bewegende Geschichte einer Frau, die einfach nur frei sein wollte

Schlagworte

Über den Autor

Maryam Heidari Ahwazi, geb. 1980, gehört zu den Ahwazi, einer verfolgten arabischen
Minderheit im Iran. 2006 kommt ihr Sohn zur Welt, der auch nach der Trennung von ihrem Mann bei ihr bleibt, was im Iran sehr ungewöhnlich ist. Nach ihrem Gefängnisaufenthalt wegen "Abfall vom Islam" flieht sie gemeinsam mit ihm und ihrer Familie und kommt im September 2015 in Deutschland an. Mittlerweile wurde ihrem Asylantrag stattgegeben. Sie wohnt heute mit ihrem Sohn in einer eigenen Wohnung in Duisburg.
Weitere Artikel von
Ahwazi, Maryam Heidari

Zuletzt von mir angeschaut