Merkliste
Die Merkliste ist leer.
Literaturclub

Von Margaret Atwood bis Johanna Spyri: Der Literaturclub im Oktober

Nicola Steiner, Martin Ebel, Laura de Weck und ? als Gast ? die Slam-Poetin und Kabarettistin Patti Basler diskutieren über «Die Zeuginnen» von Margaret Atwood, «Wir sind das Klima!» von Jonathan Safran Foer, «Der Sprung» von Simone Lappert, «T. Singer» von Dag Solstad und «Heidi» von Johanna Spyri.
Die Veröffentlichung von Margaret Atwoods «Die Zeuginnen» ist ein riesiges Ereignis für Literatur und Popkultur. Überzeugt die Fortsetzung des Welterfolgs «Der Report der Magd» auch literarisch? Der US-amerikanische Schriftsteller Jonathan Safran Foer will mit einem sehr persönlichen Buch den ökologischen Kollaps abwenden. Mit «Wir sind das Klima!» konstatiert er eine kollektive Schuld aller Zeitgenossen. Mit «Der Sprung», ihrem zweiten Roman, ist Simone Lappert für den Schweizer Buchpreis nominiert. Es ist die Geschichte einer jungen Frau, die von einem Dach aus ihre Kleinstadt in Aufruhr versetzt. Der norwegische Autor Dag Solstad galt bislang als Geheimtipp. Nun wird sein Roman «T. Singer» im deutschsprachigen Raum entdeckt und gefeiert. Kabarettistin Patti Basler ist zu Gast in der Sendung und stellt mit Johanna Spyris «Heidi» das bekannteste Werk der Schweizer Literatur neu zur Diskussion.

Die Bücher der Sendung sind:

– Margaret Atwood: «Die Zeuginnen». Berlin, 2019;
– Jonathan Safran Foer: «Wir sind das Klima». Kiepenheuer & Witsch, 2019;
– Johanna Spyri: «Heidis Lehr- und Wanderjahre». Insel, 2009;
– Johanna Spyri: «Heidi kann brauchen, was es gelernt hat». Insel, 2010;
– Simone Lappert: «Der Sprung». Diogenes, 2019; und
– Dag Solstad: «T. Singer». Dörlemann, 2019.