Merkliste
Die Merkliste ist leer.
spiegel1

Vive la cuisine!

Kulturgeschichte der französischen Küche
Verkaufsrang671inLänderküchen
BuchGebunden
237 Seiten
Deutsch
Beck2019
Andere Ausgaben und Formate:
BuchGebunden
CHF32.90
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF23.20
Peter Peter, der Kochkunst und Kulturgeschichte meisterhaft miteinander verbindet, öffnet erneut seine "kulturhistorische Schatztruhe" und ergründet die über Jahrhunderte unangefochtene Spitzenstellung der französischen Küche. Sein opulent illustriertes und mit 30 Originalrezepten gespicktes Buch macht Appetit, die ganze Finesse und Vielfalt dieses kulinarischen Paradieses zu entdecken....mehr
CHF32.90
Versand innert 2-3 Werktagen
AnzahlVerfügbar in
1
Luzern
Mehr

Produktinformationen

InhaltPeter Peter, der Kochkunst und Kulturgeschichte meisterhaft miteinander verbindet, öffnet erneut seine "kulturhistorische Schatztruhe" und ergründet die über Jahrhunderte unangefochtene Spitzenstellung der französischen Küche. Sein opulent illustriertes und mit 30 Originalrezepten gespicktes Buch macht Appetit, die ganze Finesse und Vielfalt dieses kulinarischen Paradieses zu entdecken.
Diese Geschichte der französischen Küche spannt den Bogen von keltischen Anfängen und griechischen Kolonisten bis zur Erfindung des modernen Restaurants in der Ära der Revolution und zur heutigen Sterneküche. Die römische Eroberung Galliens, die Landwirtschaft und Küche romanisierte, und die kulinarische Verfeinerung am Hof des Sonnenkönigs sind zwei der immer noch tragenden Säulen dieses 2010 von der Unesco anerkannten Weltkulturerbes der Grande Nation. Das vibrierende Zentrum Paris, die Vielfalt der Regionalküchen und die handwerkliche Qualität der Weine und Lebensmittel zeichnen dieses Erbe aus. Mit ca. 157 Abbildungen im Innenteil.
Zusatztext"Dieses Buch für Freunde der Gastronomie enthält nicht nur viele köstlich aussehende Illustrationen, sondern auch 30 Rezepte vergangener Jahrhunderte und ein Glossar.?
dpa
"In ?Vive la cuisine? geht (Peter Peter) der Frage nach, wie die unangefochtene Spitzenstellung der französischen Küche entstanden ist.?
Die Presse, Anna Burghardt
"Voller Geschichten (?) die jede für sich beschreiben, wie so eine Nation über das Essen funktioniert und wie sie zugleich deren Kultur formt.?
Süddeutsche Zeitung, Franz Kotteder
"Wie anregend es ist, wenn Süßes und Saures, Deftiges und Raffiniertes so innig mit der Geschichte, der Kultur und dem Selbstverständnis eines Landes verbunden sind wie in Frankreich, darüber plaudert der Gastrosoph Peter Peter?
Salzburger Nachrichten
"Kenntnis- und detailreicher Parforceritt durch die Kulturgeschichte, mit vielen Zitaten und Aphorismen gespickt, mit schönen Zeichnungen und Fotografien garniert und nach jedem Kapitel mit Originalrezepten aus der jeweiligen Epoche."
Frankfurter Allgemeine Zeitung, Jakob Strobel y Serra
Details
ISBN/GTIN978-3-406-72624-8
ProduktartBuch
EinbandartGebunden
Verlag
Erscheinungsjahr2019
Erscheinungsdatum25.01.2019
Seiten237 Seiten
SpracheDeutsch
MasseBreite 177 mm, Höhe 246 mm, Dicke 26 mm
Gewicht606 g
Artikel-Nr.31825826
Rubriken

Kritiken und Kommentare

InhaltsverzeichnisINHALT
Tant de bruit pour une omelette?
Obelix à la carte? - Gallische Genießer: Charcuterie
La folie des épices - Feste und Fasten: Bier und Cidre
Das Medici-Phantom, der Salat und das Huhn im Topf: Gemüse und Früchte - Fruits et Légumes
La cuisine - c'est moi! - Varenne, Vatel und Versailles: Cuisine iodée - Schätze des Meeres
Revolution und Restaurant: Café & Chocolat
Der Geschmack der Gastrosophen:
...mehr

Über den Autor

Peter Peter unterrichtet am Gastrosophiezentrum der Universität Salzburg und als Gastdozent in Frankreich und Italien. Für das Rotary-Magazin verfasst er die Kolumne "Peters Lebensart2. Er schrieb Restaurantkritiken für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung und ist Mitglied des Kulinaristik- Forums und der Deutschen Akademie für Kulinaristik.

Zuletzt von mir angeschaut