Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Die Wurzeln der Welt

Eine Philosophie der Pflanzen
Verkaufsrang44inBestimmungsbücher
BuchGebunden
208 Seiten
Deutsch
Hanser2018
Andere Ausgaben und Formate:
BuchGebunden
CHF31.90
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF23.00
Wenn wir über das Leben und dessen Ursprünge sprechen, denken wir an Menschen oder Tiere. Und die Pflanzen? Sie sind nur Gegenstand der Botanik, in der Philosophie spielen sie seit Aristoteles' Vorstellung eines vegetativen Seelenvermögens keine Rolle mehr. Kaum zu glauben, denn sie sind die eigentlichen Erschaffer der Welt. Sie können sich nicht bewegen und sind doch geniale Handwerker,...mehr
CHF31.90
Versand innert 2-3 Werktagen

Produktinformationen

InhaltWenn wir über das Leben und dessen Ursprünge sprechen, denken wir an Menschen oder Tiere. Und die Pflanzen? Sie sind nur Gegenstand der Botanik, in der Philosophie spielen sie seit Aristoteles' Vorstellung eines vegetativen Seelenvermögens keine Rolle mehr. Kaum zu glauben, denn sie sind die eigentlichen Erschaffer der Welt. Sie können sich nicht bewegen und sind doch geniale Handwerker, sie vermitteln zwischen Erde und Sonne und besitzen verborgene zweite Körper im Boden. Emanuele Coccia gibt dem Leser ein neues Bewusstsein für die faszinierende Schönheit der Natur. Denn Pflanzen sind mehr als blühender Zufall, sie sind Grundlage allen Lebens und damit unentbehrlich für unser Wissen über uns.
Details
ISBN/GTIN978-3-446-25834-1
ProduktartBuch
EinbandartGebunden
Verlag
Erscheinungsjahr2018
Erscheinungsdatum19.02.2018
Seiten208 Seiten
SpracheDeutsch
MasseBreite 134 mm, Höhe 212 mm, Dicke 22 mm
Gewicht304 g
Artikel-Nr.28943077
Rubriken

Kritiken und Kommentare

PrologEmanuele Coccia verbindet Philosophie, Anthropologie und Botanik zur ersten modernen Philosophie der Pflanzen.
Kritik"Für ein Denken, das sich der aktuellen Krise von Klima und Atmosphäre stellen will, liefert Coccia unverzichtbare Grundlagen." Cord Riechelmann, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 05.08.18
"Ein tolles Buch." Denis Scheck, ARD Druckfrisch, 25.02.18
"Trotz seines Anspruchs liest es sich, sobald man sich ihm öffnet, leicht und mit Vergnügen, und seine Anschauung gewinnt, wo es von seinen Lieblingen, den Pflanzen spricht,
...mehr

Über den Autor

Coccia, Emanuele
Emanuele Coccia, geboren 1976, ist Professor für Philosophiegeschichte an der École des Hautes Études en Sciences Sociales in Paris. Er promovierte in Florenz und war Assistenzprofessor für Geschichte der Philosophie in Freiburg. 2018 erschien Die Wurzeln der Welt auf Deutsch, für das er im Jahr zuvor mit dem Prix des Rencontres Philosophiques de Monaco ausgezeichnet worden war.

Andere Kunden hat auch interessiert

Zuletzt von mir angeschaut