Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Das Licht in uns

Über wahre Meditation
Verkaufsrang146inPhilosophie
BuchGebunden
208 Seiten
Deutsch
Andere Ausgaben und Formate:
BuchGebunden
CHF25.90
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF18.05
Eine kaum zu überschauende Anzahl von Büchern über Meditation vermittelt, es gehe darum, anhand von Methoden oder Techniken einen stillen Geist oder andere Bewusstseinszustände zu erlangen. Der große indische Weisheitslehrer J. Krishnamurti zeigt die Mängel und Fallstricke einer solchen Vorgehensweise auf. Meditation ist für ihn das Spüren und völlige Erfassen der Gesamtheit des Lebens, ohne auszuwählen....mehr
CHF25.90
Versand innert 2-3 Werktagen
AnzahlVerfügbar in
3
Luzern
Mehr

Produktinformationen

InhaltEine kaum zu überschauende Anzahl von Büchern über Meditation vermittelt, es gehe darum, anhand von Methoden oder Techniken einen stillen Geist oder andere Bewusstseinszustände zu erlangen. Der große indische Weisheitslehrer J. Krishnamurti zeigt die Mängel und Fallstricke einer solchen Vorgehensweise auf. Meditation ist für ihn das Spüren und völlige Erfassen der Gesamtheit des Lebens, ohne auszuwählen. Nur das führt ohne Bemühen und innere Konflikte zu Freiheit und einer Stille des Geistes, in der sich das zeigt, was wahr ist.
"Krishnamurti ist einer der größten Denker unserer Epoche." (S.H. der XIV. Dalai Lama auf der Feier zum 100. Geburtstag Krishnamurtis in Madras)
Details
ISBN/GTIN978-3-942085-44-1
ProduktartBuch
EinbandartGebunden
Erscheinungsjahr2015
Erscheinungsdatum29.05.2015
Seiten208 Seiten
SpracheDeutsch
MasseBreite 108 mm, Höhe 153 mm, Dicke 23 mm
Gewicht192 g
Artikel-Nr.20225217
Rubriken
KategoriePhilosophie

Über den Autor

Jiddu Krishnamurti (1895-1986), geboren in Südindien in einer orthodoxen Brahmanenfamilie, wurde 1910 von der Theosophin Annie Besant zum künftigen "Weltlehrer" erklärt. Sie wollte in dem jungen Brahmanen den "wiedergeborenen Messias" erkannt haben. 1929 löste Krishnamurti den eigens für ihn gegründeten theosophischen "Order of the Star" auf und sagte sich öffentlich von der ihm zugedachten Rolle mit der Begründung los, dass keine Religion, kein Guru, keine Philosophie den Menschen zur Wahrheit führen könne. Auf Vortragsreisen in aller Welt inspirierte er mit seiner von Dogmatismus und Glaubensvorstellungen unabhängigen Sichtweise Tausende von Menschen, darunter namhafte Schriftsteller, Künstler und Pädagogen. Auch heute noch finden seine Bücher weltweit große Resonanz.

Zuletzt von mir angeschaut