Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Ich ist nicht Gehirn

Philosophie des Geistes für das 21. Jahrhundert
Verkaufsrang204inPhilosophie
TaschenbuchPaperback
352 Seiten
Deutsch
Andere Ausgaben und Formate:
TaschenbuchPaperback
CHF18.90
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF12.90
Von den Naturwissenschaften ausgehend, hat sich in den letzten Jahren ein Neurozentrismus herausgebildet, der auf der Annahme basiert, dass Ich gleich Gehirn ist. Markus Gabriel hegt begründete Zweifel, dass wir uns auf diese Weise selbst erkennen können. Mit seiner scharfen Kritik am Neurozentrismus stellt er eine neue Verteidigung des freien Willens vor und gibt eine zeitgemäße Anleitung zum philosophischen Nachdenken über uns selbst - mit Verve,...mehr
CHF18.90
in 1-2 Werktagen versandbereit
AnzahlVerfügbar in
1
Luzern
Mehr

Produktinformationen

InhaltVon den Naturwissenschaften ausgehend, hat sich in den letzten Jahren ein Neurozentrismus herausgebildet, der auf der Annahme basiert, dass Ich gleich Gehirn ist. Markus Gabriel hegt begründete Zweifel, dass wir uns auf diese Weise selbst erkennen können. Mit seiner scharfen Kritik am Neurozentrismus stellt er eine neue Verteidigung des freien Willens vor und gibt eine zeitgemäße Anleitung zum philosophischen Nachdenken über uns selbst - mit Verve, Humor und überraschenden Erkenntnissen.
Zusammenfassung"Mein Ziel ist eine Verteidigung der geistigen Freiheit." Markus Gabriel
Details
ISBN/GTIN978-3-548-37680-6
ProduktartTaschenbuch
EinbandartPaperback
Erscheinungsjahr2017
Erscheinungsdatum17.11.2017
Seiten352 Seiten
SpracheDeutsch
MasseBreite 124 mm, Höhe 189 mm, Dicke 26 mm
Gewicht251 g
Artikel-Nr.22333328
Rubriken
KategoriePhilosophie
Verwandte Artikel
Ähnliche
Gegen Demokratie
Lob der Erde

Kritiken und Kommentare

Vorwort»Mein Ziel ist eine Verteidigung der geistigen Freiheit.« Markus Gabriel

Über den Autor

Gabriel, Markus
Markus Gabriel, geboren 1980, studierte in Bonn, Heidelberg, Lissabon und New York. Seit 2009 hat er den Lehrstuhl für Erkenntnistheorie und Philosophie der Neuzeit an der Universität Bonn inne und ist dort Direktor des Internationalen Zentrums für Philosophie. Er ist Direktor des interdisziplinären Center for Science and Thought und regelmäßiger Gastprofessor an der Sorbonne (Paris 1).

Zuletzt von mir angeschaut