Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Meilensteine der Mathematik

Verkaufsrang183inMathematik
BuchGebunden
287 Seiten
Deutsch
Wer hat die Null erfunden?
Wie können imaginäre Zahlen helfen, dass reale Wolkenkratzer nicht umfallen?
Wo treffen sich parallele Linien?
Und wann haben Sie heute zuletzt abstrakte Algebra genutzt? (Doch, Sie haben.)
Wie die Mathematik die moderne Welt erschaffen hat - eine illustrierte Geschichte der Mathematik für ein breites Publikum, von den Ursprüngen im Zweistromland bis
...mehr
CHF49.90
In ca. 4 Tagen versandbereit

Produktinformationen

InhaltWer hat die Null erfunden?
Wie können imaginäre Zahlen helfen, dass reale Wolkenkratzer nicht umfallen?
Wo treffen sich parallele Linien?
Und wann haben Sie heute zuletzt abstrakte Algebra genutzt? (Doch, Sie haben.)
Wie die Mathematik die moderne Welt erschaffen hat - eine illustrierte Geschichte der Mathematik für ein breites Publikum, von den Ursprüngen im Zweistromland bis zur Gegenwart
Ian Stewarts spannende Geschichte der Mathematik führt uns von der frühen Hochkultur der Babylonier bis zu den letzten ungelösten Rätseln dieser Disziplin. In typisch Stewart'scher Manier, also unterhaltsam und zugleich fundiert, schildert und erklärt er die großen Meilensteine der Mathematik - von den ersten Zahlensystemen bis zur Chaostheorie - und geht der Frage nach, welche Auswirkungen sie auf die Gesellschaft hatten und wie sie den Alltag auf alle Zeit veränderten. Er bringt uns dabei auch die Geistesgrößen der Mathematik näher, von den Naturforschern und Denkern Babyloniens, Griechenlands und Ägyptens über Newton und Descartes bis zu Fermat, Babbage und Gödel. Ohne den Leser mit komplizierten Formeln zu erschrecken, macht er die Schlüsselkonzepte der Mathematik verständlich. Als anregender historischer Streifzug für den interessierten Laien steckt Meilensteine der Mathematik voller faszinierender Details und kurioser Anekdoten. Hundert Abbildungen und Diagramme beleuchten und erhellen ein Gebiet, das von vielen Menschen gefürchtet wird, das aber unsere heutige Welt entscheidend geprägt hat.
Zusammenfassung
Ian Stewart ist der internationale Star unter den Mathematikautoren
seine Werke liegen in 170 übersetzten Ausgaben in 20 Sprachen vor
dieses Buch wollte Stewart schon immer schreiben ? die definitive Geschichte der Mathematik
Details
ISBN/GTIN978-3-8274-2300-9
ProduktartBuch
EinbandartGebunden
Erscheinungsjahr2009
Erscheinungsdatum14.10.2009
Seiten287 Seiten
SpracheDeutsch
MasseBreite 198 mm, Höhe 272 mm, Dicke 30 mm
Gewicht1157 g
Artikel-Nr.6744575
Rubriken
KategorieMathematik

Kritiken und Kommentare

Inhaltsverzeichnis1 Zählsteine und Strichlisten,- 2 Die Logik der Form,- 3 Ziffern und Notationen.- 4 Verlockung des Unbekannten.- 5 Das ewige Dreieck.- 6 Kurven und Koordinaten.- 7 Zahlenmuster.- 8 Das System der Welt.- 9 Muster in der Natur.- 10 Unmögliche Größen.- 11 Solide Grundfesten.- 12 Unmögliche Dreiecke.- 13 Vom Anbeginn der Symmetrie.- 14 Die Algebra wird erwachsen.- 15 Geometrie auf Gummitüchern.- 16 Die vierte Dimension....mehr
Kritik(...) dem Autor [ist es] gelungen, die verschiedenen von ihm ausgewählten Meilensteine der Mathematik in ihrer Wechselwirkung zur allgemeinen kulturellen Entwicklung darzustellen.fachbuchjournal, Mai 2010Stewart schreibt kein Lehrbuch, sondern erzählt Geschichten - zum Beispiel in dem Kapitel zur vierten Dimension über den Roman "Die Zeitmaschine" von H. G. Wells. (...) Jede Entdeckung und Errungenschaft,...mehr

Über den Autor

Ian Stewart ist Professor für Mathematik an der University of Warwick in England und Direktor des dortigen Mathematics Awareness Center. Ihm ist sehr daran gelegen, seine Wissenschaft für eine breitere Öffentlichkeit darzustellen. So hat er - neben mehr als 160 Forschungsartikeln über Themen wie Symmetrie in der Dynamik, Strukturentstehung, Chaos und mathematische Biologie - über 20 Sachbücher zu mathematischen Themen verfasst, von denen die meisten auch ins Deutsche übersetzt wurden, darunter Warum (gerade) Mathematik?, Die Zahlen der Natur, Pentagonien, Andromeda und die gekämmte Kugel, Das Rätsel der Schneeflocke, Warum (gerade) Mathematik? und Die Macht der Symmetrie (alle bei Spektrum Akademischer Verlag erschienen). Stewart ist außerdem als Mathematikberater für den New Scientist tätig, hat an der Encyclopaedia Britannica mitgewirkt und über ein Jahrzehnt lang für Scientific American die Kolumne "Mathematical Recreations" (deutsch als "Mathematische Unterhaltungen" in Spektrum der Wissenschaft) geschrieben. Im Jahre 1995 erhielt er für seine Verdienste um die Popularisierung von Mathematik und Naturwissenschaften die Michael Faraday Medal der britischen Royal Society; weitere Auszeichnungen folgten, zuletzt der Award for Public Understanding of Science and Technology. 2001 wurde Stewart zum Fellow der Royal Society gewählt. Er lebt in Coventry in England.

Andere Kunden hat auch interessiert

Zuletzt von mir angeschaut