Merkliste
Die Merkliste ist leer.
XML und Datenbanken
ISBN/GTIN

XML und Datenbanken

Hintergründe, Konzepte und Anwendungen
Verkaufsrang1733inWeb
BuchGebunden
352 Seiten
Deutsch
Neben einer umfassenden Einführung in die notwendigen Grundlagen der Metasprache XML gibt das Buch einen Überblick über die Verwendung von XML in relationalen und objektorientierten Datenbanken und behandelt dabei ausführlich aktuelle Themen wie etwa die persistente DOM-Implementierung.
CHF57.90
noch nicht erschienen, jetzt vorbestellen!

Produktinformationen

InhaltNeben einer umfassenden Einführung in die notwendigen Grundlagen der Metasprache XML gibt das Buch einen Überblick über die Verwendung von XML in relationalen und objektorientierten Datenbanken und behandelt dabei ausführlich aktuelle Themen wie etwa die persistente DOM-Implementierung.
Details
ISBN/GTIN978-3-486-27248-2
ProduktartBuch
EinbandartGebunden
Erscheinungsjahr2021
Erscheinungsdatum31.03.2022
Seiten352 Seiten
SpracheDeutsch
MasseBreite 170 mm, Höhe 240 mm
Artikel-Nr.3186617
Rubriken
KategorieWeb

Kritiken und Kommentare

InhaltsverzeichnisAus dem Inhalt:
Baumstruktur von XML; Typisierung; XML Information Set; XML-Schema; XPath; XML-Query; XML-Indexstrukturen; XML und Views; XML und relationale Datenbanksysteme; XML und native Datenbanksysteme; XML und objektorientierte Datenbanksysteme: persistente DOM-Implementierung, Programmierumgebung JAXP, XML-Benchmarks.

Über den Autor

Günther Specht, Studium der Informatik mit Nebenfach Physik an der TU München 1982-1988. 1992 Promotion zum Dr. rer. nat (in Informatik). 1998 Habilitation zum Dr. rer. nat., Dr. rer. nat. habil. 1999-2000 Prof. für Datenbanken und Wissensbasen an der TU München. 2000-2001 Prof. für Datenbanken und Informationssysteme an der TU Ilmenau. Seit 2001 Prof. für Datenbanken und Informationssysteme an der Uni Ulm.Mario Jeckle, der 2004 bei einem Autounfall tödlich verunglückte, hatte eine Professur an der Fachhochschule Furtwangen inne und leitete dort den Masterstudiengang "Anwendungsarchitekturen". Zusätzlich vertrat er die DaimlerChrysler Forschung im World Wide Web Konsortium (W3C) und der Object Management Group (OMG). Vor seiner Hochschultätigkeit hatte er am DaimlerChrylser Forschungszentrum Ulm eine Arbeitsgruppe mit Schwerpunkt XML und Web Services geleitet.

Zuletzt von mir angeschaut