Merkliste
Die Merkliste ist leer.
spiegel1

Schweizer Migrationsgeschichte

Von den Anfängen bis zur Gegenwart
Verkaufsrang42inSchweizer Geschichte
BuchGebunden
384 Seiten
Deutsch
Andere Ausgaben und Formate:
BuchGebunden
CHF39.00
eBookEPUBDRM AdobeElectronic Book
CHF29.99
Migration ist eine historische Normalität. Schon die frühen Besiedlungen der
Schweiz am Ende der letzten Eiszeit waren das Ergebnis von Wanderungen. Die
eidgenössischen Söldner der Frühen Neuzeit machten Migration zu einem
Massenphänomen. Menschen unterwegs haben das Land seit Jahrtausenden mit
dem Rest der Welt vernetzt.
Die erste Überblicksdarstellung zur Schweizer Migrationsgeschichte geht von
den Protagonisten aus:
...mehr
CHF39.00
Versand innert 2-3 Werktagen

Produktinformationen

InhaltMigration ist eine historische Normalität. Schon die frühen Besiedlungen der
Schweiz am Ende der letzten Eiszeit waren das Ergebnis von Wanderungen. Die
eidgenössischen Söldner der Frühen Neuzeit machten Migration zu einem
Massenphänomen. Menschen unterwegs haben das Land seit Jahrtausenden mit
dem Rest der Welt vernetzt.
Die erste Überblicksdarstellung zur Schweizer Migrationsgeschichte geht von
den Protagonisten aus: den Frauen und Männern, die sich auf den Weg machten,
um Chancen durch Arbeit, Handel oder Bildung wahrzunehmen, um Perspektivlosigkeit
und Verfolgung hinter sich zu lassen, um ein besseres Leben zu beginnen.
Autorin und Autoren erzählen von der Suche der Eidgenossen nach Arbeit
in der Ferne, vom Aufstieg der Schweiz zu einem Zentrum des europäischen
Arbeitsmarktes Ende des 19. Jahrhunderts und vom Umgang mit Flüchtlingen
und Arbeitsmigranten im 20. und 21. Jahrhundert.
ZusammenfassungMigration ist eine historische Normalität. Schon die frühen Besiedlungen derSchweiz am Ende der letzten Eiszeit waren das Ergebnis von Wanderungen. Dieeidgenössischen Söldner der Frühen Neuzeit machten Migration zu einemMassenphänomen. Menschen unterwegs haben das Land seit Jahrtausenden mitdem Rest der Welt vernetzt.Die erste Überblicksdarstellung zur Schweizer Migrationsgeschichte geht vonden Protagonisten aus: den Frauen und Männern, die sich auf den Weg machten,um Chancen durch Arbeit, Handel oder Bildung wahrzunehmen, um Perspektivlosigkeitund Verfolgung hinter sich zu lassen, um ein besseres Leben zu beginnen.Autorin und Autoren erzählen von der Suche der Eidgenossen nach Arbeitin der Ferne, vom Aufstieg der Schweiz zu einem Zentrum des europäischenArbeitsmarktes Ende des 19. Jahrhunderts und vom Umgang mit Flüchtlingenund Arbeitsmigranten im 20. und 21. Jahrhundert.
Details
ISBN/GTIN978-3-03919-414-8
ProduktartBuch
EinbandartGebunden
Erscheinungsjahr2018
Erscheinungsdatum29.03.2018
Seiten384 Seiten
SpracheDeutsch
MasseBreite 159 mm, Höhe 245 mm, Dicke 32 mm
Gewicht834 g
Illustrationenfarb., s/w. Abb.
Artikel-Nr.28087476
Rubriken
KlassifikationBuchhauszeitung

Über den Autor

Holenstein, André
André Holenstein ist Professor für ältere Schweizer Geschichte und vergleichende Regionalgeschichte an der Universität Bern. Patrick Kury ist Dozent für neuere allgemeine und Schweizer Geschichte an der Universität Luzern und Co-Projektleiter der neuen Basler Stadtgeschichte. Kristina Schulz ist Dozentin für Migrationsgeschichte an der Universität Bern und Expertin für die Geschichte von Exil, Migration und sozialen Bewegungen.

Andere Kunden hat auch interessiert

Zuletzt von mir angeschaut