Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Ärzteverbände und ihre Mitglieder

Zwischen Einfluss- und Mitgliederlogik
Verkaufsrang10416inPolitik
BuchPaperback
252 Seiten
Deutsch
Andere Ausgaben und Formate:
BuchPaperback
CHF54.90
eBookPDFDRM AdobeElectronic Book
CHF35.50
Ein zentrales Problem von Interessenverbänden liegt darin, dass sie das Verhältnis von Einfluss- und Mitgliedschaftslogik stets neu austarieren müssen. Am Beispiel der deutschen Ärzteverbände untersucht der Band die Neubestimmung von Einfluss- und Mitgliederlogik genauer und geht der Frage nach, wie sich dies auf das System der politischen Interessenvertretung in Deutschland auswirkt. Welche Anreize setzen Verbände,...mehr
CHF54.90
Versand innert 2-3 Werktagen

Produktinformationen

InhaltEin zentrales Problem von Interessenverbänden liegt darin, dass sie das Verhältnis von Einfluss- und Mitgliedschaftslogik stets neu austarieren müssen. Am Beispiel der deutschen Ärzteverbände untersucht der Band die Neubestimmung von Einfluss- und Mitgliederlogik genauer und geht der Frage nach, wie sich dies auf das System der politischen Interessenvertretung in Deutschland auswirkt. Welche Anreize setzen Verbände, um Mitglieder zu gewinnen und zu halten? Wie wirkt sich dies auf Zusammensetzung und Aktivität der Mitgliedschaft aus? Und welche Rückwirkungen hat dies wiederum auf die politischen Einflussmöglichkeiten der Verbände?
ZusammenfassungEinzige aktuelle Darstellung zu deutschen Ärzteverbänden
Problem verallgemeinerbar für Interessenverbände
Praxis von Mitgliedergewinnung und -bindung wird betrachtet
Details
ISBN/GTIN978-3-658-19248-8
ProduktartBuch
EinbandartPaperback
Erscheinungsjahr2018
Erscheinungsdatum29.01.2018
Auflage1. Aufl. 2018
Seiten252 Seiten
SpracheDeutsch
MasseBreite 154 mm, Höhe 213 mm, Dicke 17 mm
Gewicht350 g
Artikel-Nr.28122022
Rubriken
KategoriePolitik

Kritiken und Kommentare

InhaltsverzeichnisÄrzteverbände im Wandel.- Interessenlagen und Interessenpolitik im Gesundheitssektor.- Ärztekammern zwischen Professionsmythos und Verteilungskämpfen.- Konfliktfelder und Konfliktlinien in der Ärzteschaft.- Praxis der Mitgliederbindung und -rekrutierung in Verbänden.- Empirische Erkenntnisse über die Mitglieder von Ärzteverbänden.-Einzelporträts von Ärzteverbänden

Über den Autor

Dr. Tim Spier ist Juniorprofessor für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Politisches System der Bundesrepublik Deutschland an der Universität Siegen.
Dr. Christoph Strünck ist Professor für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Sozialpolitik an der Universität Siegen und Direktor des Instituts für Gerontologie an der TU Dortmund.

Zuletzt von mir angeschaut