Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer

Roman
Verkaufsrang301inSchweizer Autoren
BuchGebunden
281 Seiten
Deutsch
2013
Andere Ausgaben und Formate:
BuchGebunden
CHF28.90
TaschenbuchPaperback
CHF16.90
HörbuchCD
CHF28.90
HörbuchCD
CHF15.90
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF12.90
Von drei Helden wider Willen erzählt Alex Capus in seinem neuen Roman: Vom Pazifisten Felix Bloch, der nach 1933 in den USA beim Bau der Atombombe hilft. Von Laura d'Oriano, die Sängerin werden will und als alliierte Spionin in Italien endet. Und von Emile Gilliéron, der mit Schliemann nach Troja reist und zum größten Kunstfälscher aller Zeiten wird. Nur einmal können die drei einander begegnet sein:...mehr
CHF28.90
Versand innert 1-2 Werktagen

Produktinformationen

KlappentextVon drei Helden wider Willen erzählt Alex Capus in seinem neuen Roman: Vom Pazifisten Felix Bloch, der nach 1933 in den USA beim Bau der Atombombe hilft. Von Laura d'Oriano, die Sängerin werden will und als alliierte Spionin in Italien endet. Und von Emile Gilliéron, der mit Schliemann nach Troja reist und zum größten Kunstfälscher aller Zeiten wird. Nur einmal können die drei einander begegnet sein: im November 1924 am Hauptbahnhof Zürich. Doch ihre Wege bleiben auf eigentümliche Weise miteinander verbunden. Capus treibt seinen Erzählstil des faktentreuen Träumens zu neuer Meisterschaft. Heiter und elegant, lakonisch und zart folgt der Erfolgsautor aus der Schweiz den exakt recherchierten Lebensläufen seiner Helden.
Zusatztext"Verblüffend ist die sprachliche Eleganz, mit der Alex Capus die Leser durch dieses anspruchsvolle Arrangement führt. Alles fliest, als wär´s aus einem Guss." Pascale Blatter, Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband, 27.06.13 "Alex Capus ist und bleibt ein fantastischer Erzähler". Britta Heidemann, Der Westen, 26.07.13 "Alex Capus hat ein eigenes Genre geschaffen, das ihm wie ein perfekt geschnittener Anzug passt und steht: einen historischen Roman, der ... leicht und elegant durch das Terrain der Vergangenheit pflügt, sein eigenes Tun dabei stets bewusst hält, reflektiert und gelegentlich auch ironisch beleuchtet." Martin Ebel, Tages-Anzeiger, 27.07.13 "Sein Roman hat den Charme alter Postkarten, auf denen schon die Farben Patinaglück erzeugen und den Betrachter dorthin versetzen, wo er nie war, wo er sich aber merkwürdig vertraut und heimisch fühlt wie in einer Art kollektiver Kindheit." Martin Ebel, Tages-Anzeiger, 27.07.13 "Wenn also Unterhaltung - dann lieber gleich so!" Roman Bucheli, Neue Zürcher Zeitung, 27.01.14 "Capus nimmt sich die Freiheit, die Lebenslinien des Trios lose zu verbinden. Der Lohn ist eine berührende Schicksalssymphonie. Sie besitzt großen Nachhall." Werner Krause, Kleine Zeitung, 17.08.13 "Die Emotion hinter der intensiven Sprache trifft den Leser mit voller Wucht." Christine Westermann, WDR2.de, 30.09.13
ZusammenfassungAlex Capus new novel tells the story of three reluctant heroes a young man who dreams of peace but ends up building bombs; a girl who sets out to be a singer and winds up as a spy; and an art student who travels to the ancient city of Troy, where he becomes the greatest forger of all time.
Details
ISBN/GTIN978-3-446-24327-9
ProduktartBuch
EinbandartGebunden
Verlag
Erscheinungsjahr2013
Seiten281 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.17272700
Rubriken

Kritiken und Kommentare

Kritik"Alex Capus hat ein eigenes Genre geschaffen, das ihm wie ein perfekt geschnittener Anzug passt und steht: einen historischen Roman, der ... leicht und elegant durch das Terrain der Vergangenheit pflügt, sein eigenes Tun dabei stets bewusst hält, reflektiert und gelegentlich auch ironisch beleuchtet." Martin Ebel, Tages-Anzeiger, 27.07.13
"Sein Roman hat den Charme alter Postkarten,
...mehr

Über den Autor

Alex Capus, geboren 1961 in Frankreich, studierte Geschichte, Philosophie und Ethnologie in Basel und arbeitete während und nach seinem Studium als Journalist und Redakteur bei verschiedenen Tageszeitungen und bei der Schweizer Depeschenagentur. 1994 veröffentlichte Alex Capus seinen ersten Erzählband, dem seitdem neun weitere Bücher mit Kurzgeschichten, historischen Reportagen und Romanen folgten. Capus verbindet sorgfältig recherchierte Fakten mit fiktiven Erzählebenen, in denen er die persönlichen Schicksale seiner Protagonisten einfühlsam beschreibt. Seine Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt; für seine schriftstellerische Arbeit erhielt er zahlreiche Preise. Daneben hat Capus auch als kongenialer Übersetzer von Romanen des US-amerikanischen Autors John Fante gewirkt. Alex Capus lebt als freier Schriftsteller mit seiner Familie in Olten/Schweiz.
Weitere Bücher von
Capus, Alex
Das Leben ist gut
Patriarchen
Léon und Louise
13 wahre Geschichten
Fast ein bisschen Frühling
Der König von Olten kehrt zurück

Zuletzt von mir angeschaut