Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Der Sprung

Verkaufsrang9inSchweizer Autoren
5
BuchGebunden (Leinen)
336 Seiten
Deutsch
Andere Ausgaben und Formate:
BuchGebunden (Leinen)
CHF29.00
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF24.50
Eine junge Frau steht auf einem Dach und weigert sich herunterzukommen. Was geht in ihr vor? Will sie springen? Die Polizei riegelt das Gebäude ab, Schaulustige johlen, zücken ihre Handys. Der Freund der Frau, ihre Schwester, ein Polizist und sieben andere Menschen, die nah oder entfernt mit ihr zu tun haben, geraten aus dem Tritt. Sie fallen aus den Routinen ihres Alltags, ...mehr

Produktinformationen

InhaltEine junge Frau steht auf einem Dach und weigert sich herunterzukommen. Was geht in ihr vor? Will sie springen? Die Polizei riegelt das Gebäude ab, Schaulustige johlen, zücken ihre Handys. Der Freund der Frau, ihre Schwester, ein Polizist und sieben andere Menschen, die nah oder entfernt mit ihr zu tun haben, geraten aus dem Tritt. Sie fallen aus den Routinen ihres Alltags, verlieren den Halt - oder stürzen sich in eine nicht mehr für möglich gehaltene Freiheit.
Zusammenfassung"Ihre Anwesenheit beunruhigte ihn. Das war es, was er am meisten an ihr mochte."
Details
ISBN/GTIN978-3-257-07074-3
ProduktartBuch
EinbandartGebunden (Leinen)
FormatLeinen
Verlag
Erscheinungsjahr2019
Erscheinungsdatum28.08.2019
Erstverkaufstag28.08.2019
Auflage3. A.
Seiten336 Seiten
SpracheDeutsch
MasseBreite 123 mm, Höhe 190 mm, Dicke 27 mm
Gewicht353 g
Artikel-Nr.37488113

Kritiken und Kommentare

Vorwort»Ihre Anwesenheit beunruhigte ihn. Das war es, was er am meisten an ihr mochte.«
KritikEigentlich springt Manu nicht, sie macht einen Schritt ins Leben!
Manu die Gärtnerin - die als Kind Pflanzennamen lernte, weil es einfacher ist, allein zu sein, wenn man die Natur kennt - steht auf dem Dach eines Hochhauses und wirft Dachziegel herunter... Die Medien sind da und zehn Menschen, die mit Manu verbunden, verlieren den Boden unter den Füssen...
Meine Favoritin für der Schweizer Buchpreis 2019.
Chantal Lutz,
...mehr

Bewertungen

Mitarbeitertipps

Annina_Hilty
Bewertung vom 10.02.2020
5
Der zweite Roman der jungen schweizer Autorin erzählt von 10 ganz normalen Menschen, deren Leben durch dasselbe Ereignis innerhalb eines Tages komplett Verändert.
...mehr
Chantal Lutz
Bewertung vom 26.09.2019
5
Eigentlich spring Manu die Gärtnerin nicht, sie macht einen Schritt ins Leben!
...mehr
ZitatBevor sie spring, spürt sie das kühle Metall der Dachkante unter den Füssen.
Juliana_Dind
Bewertung vom 01.09.2019
5
Mit ihrem zweiten Roman und dem ersten Roman erschienen bei Diogenes wird die Schweizer Autorin Simone Lappert sich beim lesenden Publikum einen Namen machen.
...mehr
Nicole Gerber
Bewertung vom 26.08.2019
5
In der Stadt steht eine Frau steht auf dem Dach eines Gebäudes, schreit und tobt (welche der weiblichen Personen aus dem Buch, sei hier
noch nicht verraten). Will sie sich hinunterstürzen?
Um diese Ausgangslage herum sammeln sich die Geschichten von mehreren Personen - Bekannte und Unbekannte im Leben der Frau - und wachsen zusammen, verdichten sich, entwickeln einen Sog.
Dabei beginnen die Personen aus dem Umkreis selbst zu fallen, aus dem Alltagstrott, in ein unerwartetes Glück, in den Abgrund, in die Freiheit.
Präzise und lebendige Beschreibung der Situationen, Stimmungen und Personen; die Geschichte wird richtig greifbar. Sprachlich virtuos und
flüssig erzählt.
Bei einigen der Handlungsstränge trifft der Schluss etwas gar früh ein, finde ich. Vielleicht auch deshalb, weil man die Personen so lieb gewinnt.
...mehr
Sarah_Bislin
Bewertung vom 25.08.2019
4
Eine junge Frau steht wütend auf dem Dach und scheint zu allem bereit zu sein. Unten in der Stadt kreist das Leben von 10 Personen um dieses Ereignis. Denn die junge Frau hat Durchhaltewille und der Leser verfolgt die 10 Personen 1.5 Tage lang. Ihre eingefahrenen Leben nehmen in dieser kurzen Zeit eine andere, teils nicht mehr für möglich gehaltene Wendung. Sie fallen aus ihrem gewohnten, auch oft verpfuschten Leben heraus und wagen Neues oder werden von glücklichen Zufällen heimgesucht. Der Sog des Buches wird mit der Zeit immer stärker und man taucht in die verschiedenen Leben ein und fiebert mit. Viel zu schnell kommt das Ende und man überlegt sich noch eine Weile, wie das Leben der 10 Menschen wohl jetzt weitergeht, welche Anfänge und Enden es nehmen wird?
...mehr

Über den Autor

Simone Lappert, geboren 1985 in Aarau in der Schweiz, studierte am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel. 2014 erschien ihr Debütroman 'Wurfschatten', der auf der Shortlist des aspekte-Preises stand. Sie wurde mit dem Wartholz-Preis als beste Newcomerin ausgezeichnet, ist Präsidentin des Internationalen Lyrikfestivals Basel und Schweizer Kuratorin für das Lyrikprojekt 'Babelsprech.International'. Sie lebt und arbeitet in Basel und Zürich.

Zuletzt von mir angeschaut