Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Und doch fallen wir glücklich

Roman
Verkaufsrang176inRomane (HC)
5
BuchGebunden
320 Seiten
Deutsch
Thiele2019
Andere Ausgaben und Formate:
BuchGebunden
CHF27.90
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF21.90
Gioia ist siebzehn und in der Schule eine Außenseiterin. Obwohl ihr Name "Freude" bedeutet, wird sie von allen in ihrer Klasse nur "Trauerkloß" genannt. Sie gilt als "seltsam", weil sie sich nichts aus Partys und Klamotten macht und ihre Jeans nur deswegen Risse aufweisen, weil sie wirklich alt sind. Stattdessen schreibt sie sich Gedichtzeilen von Rilke auf den Arm, hört Pink Floyd und hat eine heimliche Leidenschaft,...mehr

Produktinformationen

InhaltGioia ist siebzehn und in der Schule eine Außenseiterin. Obwohl ihr Name "Freude" bedeutet, wird sie von allen in ihrer Klasse nur "Trauerkloß" genannt. Sie gilt als "seltsam", weil sie sich nichts aus Partys und Klamotten macht und ihre Jeans nur deswegen Risse aufweisen, weil sie wirklich alt sind. Stattdessen schreibt sie sich Gedichtzeilen von Rilke auf den Arm, hört Pink Floyd und hat eine heimliche Leidenschaft, die sie glücklich macht: Sie sammelt unübersetzbare Wörter aus allen Sprachen. Der Einzige, der Gioia versteht, ist der alte Philosophielehrer Dr. Bove, dem sie Fragen stellt, wenn die anderen sich auf dem Schulhof zusammenrotten. Eines Abends, als der Streit ihrer Eltern zu explodieren droht und sie der unerträglichen Atmosphäre zu Hause entflieht, trifft sie in einer verlassenen Bar einen geheimnisvollen Jungen, der dort mitten in der Nacht allein Darts spielt. Er nennt sich "Lo" und ist achtzehn Jahre alt. Und zum ersten Mal hat Gioia das Gefühl, verstanden zu werden. Lo wird zum Mittelpunkt ihres Lebens, das plötzlich einen Sinn hat. In die freundschaftlichen Begegnungen der beiden jungen Menschen schleicht sich bald die Liebe ein. Doch der Zauber währt nicht lange. Eines Tages ist Lo verschwunden - und mit ihm ein Geheimnis, von dem Gioia nichts wusste. Bei dem Versuch, Lo zu finden, erkennt sie, dass auch das Wort "Liebe" viele Bedeutungen haben kann ...
Zusatztext"Keine der üblichen Young-Adult-Geschichten. Enrico Galliano erzählteine wahnsinnige Liebesgeschichte, mit Leidenschaft und Respekt fürdie Welt der Jugendlichen, in der nicht alles ist, wie es scheint." IO Donna
Details
ISBN/GTIN978-3-85179-409-0
ProduktartBuch
EinbandartGebunden
Verlag
Erscheinungsjahr2019
Erscheinungsdatum02.09.2019
Seiten320 Seiten
SpracheDeutsch
MasseBreite 146 mm, Höhe 222 mm, Dicke 33 mm
Gewicht543 g
Artikel-Nr.37453418
Rubriken
KategorieRomane (HC)
KlassifikationWinterneuheit

Kritiken und Kommentare

Kritik"Tiefgründig, feinsinnig, berührend." NEUE PRESSE

Bewertungen

Mitarbeitertipps

Shanna Furrer
Bewertung vom 04.02.2020
5
Ein Buch, das vom Erwachsenwerden erzählt. Von der ersten Liebe und von Verlust, aber auch von Stärke.
Ein tiefgründiges und schlaues Buch.
...mehr

Über den Autor

Galiano, Enrico
Enrico Galiano (geboren 1977) steht auf der Liste der hundert besten Lehrer Italiens an der Spitze. Er hat so viel Empathie, wie sie Schüler sich nur wünschen können. Die Jugendlichen lieben ihn, weil er ihre Situation versteht. Er rief die Bewegung #poettepiste (Gedichteumarmen) ins Leben, Flashmobs von Schülern, die überall in der Stadt Gedichte plakatierten. Seine Facebook-Posts sind erfolgreich wie die eines Rockstars. Mit seinem ersten Roman Und doch fallen wir glücklich, dessen Titel sich auf einen Vers von Rilke bezieht, führte der sympathische Literatur-Lehrer von Tag 1 des Erscheinens monatelang die italienischen Bestsellerlisten an.

Zuletzt von mir angeschaut