Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Acht Berge

Roman
Verkaufsrang72inRomane
BuchGebunden
256 Seiten
Deutsch
2017
Andere Ausgaben und Formate:
BuchGebunden
CHF30.90
TaschenbuchPaperback
CHF14.90
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF6.45
Eine unerschütterliche Freundschaft. Ein Aufbruch ins Ungewisse. Die Sehnsucht nach Heimat
Wagemutig erkunden Pietro und Bruno als Kinder die verlassenen Häuser des Bergdorfs, streifen an endlosen Sommertagen durch schattige Täler, folgen dem Wildbach bis zu seiner Quelle. Als Männer schlagen die Freunde verschiedene Wege ein. Der eine wird sein Heimatdorf nie verlassen, der andere zieht als Dokumentarfilmer in die Welt hinaus.
...mehr

Produktinformationen

InhaltEine unerschütterliche Freundschaft. Ein Aufbruch ins Ungewisse. Die Sehnsucht nach Heimat
Wagemutig erkunden Pietro und Bruno als Kinder die verlassenen Häuser des Bergdorfs, streifen an endlosen Sommertagen durch schattige Täler, folgen dem Wildbach bis zu seiner Quelle. Als Männer schlagen die Freunde verschiedene Wege ein. Der eine wird sein Heimatdorf nie verlassen, der andere zieht als Dokumentarfilmer in die Welt hinaus. Doch immer wieder kehrt Pietro in die Berge zurück, zu diesem Dasein in Stille, Ausdauer und Maßhalten. Er ringt mit Bruno um die Frage, welcher Weg der richtige ist. Stadt oder Land? Gehen oder Bleiben? Was zählt wirklich im Leben?
Vor der ehrfurchtgebietenden Kulisse des Monte-Rosa-Massivs schildert Paolo Cognetti mit poetischer Kraft die lebenslange Suche zweier Freunde nach dem Glück. Eine eindringliche archaische Geschichte über die Unbezwingbarkeit der Natur und des Schicksals, über das Leben, die Liebe und den Tod.
Zusatztext»?Acht Berge? ist ein stilles, kluges Buch, das berührend und in einer wunderbaren Sprache die Fragen des Lebens beschreibt.«
Details
ISBN/GTIN978-3-421-04778-6
ProduktartBuch
EinbandartGebunden
Verlag
Erscheinungsjahr2017
Seiten256 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.26411398
Rubriken
KategorieRomane

Kritiken und Kommentare

Kritik"Stimmungen und Gefühle entstehen aus realistischen Bildern, aus Beobachtungen, Ereignissen und Handlungen. Das Erzählen ist reduziert auf das Wesentliche, wie die karge Alpenwelt. Daraus kommt die Kraft der Sprache. ... Geschichten über Natur oder Heimat geraten schnell kitschig. Cognettis 'Acht Berge' ist davor gefeit. Sein Realismus schärft den Blick auf zeitlose Werte, die ...mehr

Bewertungen

Mitarbeitertipps

evelyn
Bewertung vom 20.06.2018
5
zärtlich und eindringlich entfachen die vom Autor geschaffenen Bilder eine grosse Sehnsucht nach den Bergen sowie der Nähe einer tiefen Freundschaft. Wunderschön!
...mehr
Sonja Willen
Bewertung vom 15.06.2018
5
Simone Lüthy
Bewertung vom 14.06.2018
5
Einmal angefangen, lässt einen dieses Buch nicht mehr los. Man erklimmt die einsamen Höhen der Berge, und taucht in die geheimnisvollen Tiefen der männlichen Seele. Sehr schöne Sprache, sehr berührend.
...mehr

Schlagworte

Über den Autor

Paolo Cognetti, 1978 in Mailand geboren, verbringt die Sommermonate am liebsten in seiner Hütte im Aostatal auf 2000 Metern Höhe. Er hat Mathematik studiert, einen Abschluss an der Filmhochschule gemacht und Dokumentarfilme produziert, bevor er sich ganz dem Schreiben zuwandte. Auf Italienisch sind von ihm schon Erzählbände und zwei Romane veröffentlicht worden. »Acht Berge« stand über Monate auf Platz 1 der Bestseller in Italien; der Roman erhielt u.a. den renommiertesten italienischen Literaturpreis, den Premio Strega, und erscheint in 40 Ländern.
Weitere Bücher von
Cognetti, Paolo
Acht Berge
Acht Berge
Sofia trägt immer Schwarz
Fontane Numero 1
Le garcon sauvage
Le otto montagne

Zuletzt von mir angeschaut