Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Eifersucht

Ein neuer Fall für Rachel Eisenberg
Verkaufsrang370inKrimi

BuchPaperback
432 Seiten
Deutsch
Knaur2018
Andere Ausgaben und Formate:
BuchPaperback
CHF23.90
HörbuchCD
CHF31.90
HörbuchCD
CHF14.90
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF14.00
Ein zweiter Fall für die Münchner Anwältin Rachel Eisenberg. Mit dieser Anwältin, die jeden juristischen Kniff kennt und auch nicht vor ungewöhnlichen Ermittlungsmethoden zurückschreckt, hat Spiegel-Bestseller-Autor Andreas Föhr - selbst promovierter Jurist - eine hochsympathische Frauenfigur und Ermittlerin geschaffen, die in seinem neuen Justiz-Krimi "Eifersucht" überzeugt.
Judith Kellermann,
...mehr
CHF23.90
in 1-2 Werktagen versandbereit

Produktinformationen

InhaltEin zweiter Fall für die Münchner Anwältin Rachel Eisenberg. Mit dieser Anwältin, die jeden juristischen Kniff kennt und auch nicht vor ungewöhnlichen Ermittlungsmethoden zurückschreckt, hat Spiegel-Bestseller-Autor Andreas Föhr - selbst promovierter Jurist - eine hochsympathische Frauenfigur und Ermittlerin geschaffen, die in seinem neuen Justiz-Krimi "Eifersucht" überzeugt.
Judith Kellermann, die Mandantin von Anwältin Rachel Eisenberg soll ihren Lebensgefährten, Eike Sandner aus Eifersucht in die Luft gesprengt haben. Als Reste des verwendeten Sprengstoffs bei ihr gefunden werden, liefert Kellermann eine abenteuerliche Erklärung: Ein geheimnisvoller Ex-Soldat soll den Mord begangen und die Beweise manipuliert haben. Doch der Mann ist seit der Tat verschwunden. Niemand scheint ihn zu kennen. Existiert er nur in Kellermanns Phantasie? Falls nicht: Wer ist der Unbekannte und was treibt ihn an?
Als gelernter Jurist gelingt Andreas Föhr, der bisher mit seiner sehr erfolgreichen Serie um das Tegernseer Ermittler-Duo Wallner & Kreuthner begeisterte, mit "Eifersucht" erneut ein hochspannender Justiz-Krimi, der dem Leser überraschende Einblicke in das Justizwesen liefert. Ein raffinierter Plot, unerwartete Wendungen und die starke Frauenfigur Rachel Eisenberg sorgen für fesselndes Lese-Vergnügen.
Bestseller-Autor "Andres Föhr schreibt mit einer obsessiven Kraft, die atemlos macht" Für Sie
Zusatztext"Intelligente und spannende Unterhaltung. Toller und informativer Ausflug in das deutsche Rechtssystem. Sympathische Figuren - Andreas Föhr könnte ein deutscher John Grisham werden."
Details
ISBN/GTIN978-3-426-65446-0
ProduktartBuch
EinbandartPaperback
Verlag
Erscheinungsjahr2018
Erscheinungsdatum01.06.2018
Seiten432 Seiten
SpracheDeutsch
MasseBreite 123 mm, Höhe 203 mm, Dicke 27 mm
Gewicht360 g
Artikel-Nr.28058424
Rubriken
KategorieKrimi

Verwandte Artikel
Ähnliche
Eifersucht

Kritiken und Kommentare

Kritik"Mir gefällt besonders, dass der Autor Andreas Föhr es schafft, jede Menge Nebenstränge am Ende sinnvoll zusammenzuführen. Auch seine Art zu schreiben finde ich ganz hervorragend. Spannender kann man ein Buch kaum aufbauen." (Michael Müller) WDR 5 Bücher (WDR) 20181229
LadenbeschreibungJudith Kellermann, die neue Mandantin von Rachel Eisenberg, soll ihren Lebensgefährten, Eike Sandner, aus Eifersucht ermordet haben. Sämtliche Indizien sprechen dafür, dass sie für die Explosion, bei der Sandner ums Leben kam, verantwortlich ist. Kellermann beteuert ihre Unschuld, doch die Geschichte, die sie der Anwältin erzählt, klingt ausgesprochen merkwürdig. Während Rachel ...mehr

Schlagworte

Über den Autor

Föhr, Andreas
Andreas Föhr, Jahrgang 1958, gelernter Jurist, arbeitete einige Jahre bei der Rundfunkaufsicht und als Anwalt. Seit 1991 verfasst er erfolgreich Drehbücher für das Fernsehen, mit Schwerpunkt im Bereich Krimi. Zusammen mit Thomas Letocha schrieb er u.a für "SOKO 5113", "Ein Fall für zwei" und "Der Bulle von Tölz". Seine preisgekrönten Kriminalromane um das Ermittlerduo Wallner & Kreuthner stehen regelmäßig monatelang unter den Top 10 der Bestsellerlisten. Zuletzt "Schwarzwasser" - Platz 1 der Spiegelbestsellerliste. "Eisenberg" ist der Auftakt einer neuen Serie, die zukünftig im Wechsel mit "Wallner&Kreuthner" erscheinen wird. Mit Anwältin Rachel Eisenberg hat der Bestsellerautor eine Figur geschaffen, die nicht nur sein juristisches Fachwissen teilt, sondern auch den Glauben daran, dass jeder, ob schuldig oder nicht, einen Verteidiger verdient. Andreas Föhr lebt bei Wasserburg.

Bei diesen Artikeln hat der Autor auch mitgewirkt

Zuletzt von mir angeschaut